Ich gehe nicht dorthin, wo sich der Ball befindet.
Ich gehe dorthin, wo der Ball sein wird.

Pelé

Leadership virtuell

Weiterbildung in „Virtuellem Leadership“

Ein Auszug aus dem erstem Kurs:

  • Die „Durch-Digitalisierung“ findet statt. Es gilt aus unserer Sicht sowohl den Nutzen zu erkennen wie auch eine kritische Haltung zu entwickeln. Gemäss ersten Erhebungen sehen sich zahlreiche Führungskräfte bezüglich der virtuellen Führung stark herausgefordert. Folgende Fragen werden erkennbar:
  • Philosophisch-ethisches Thema: Was bedeutet die durch die IT-Software hervorgerufene radikale Transparenz bezüglich Kooperation und Konfliktfähigkeit? Wieso wird Zivilvourage bedeutend?
  • Wie realisierbar sind holokratische Ansätze?
  • Soziales Thema: Wie kann der Umgang mit kollaborativen Medienkanälen rasch geschult werden?
  • Toxische Persönlichkeiten sind oft sehr talentiert; es gibt sie seit Menschengedenken – wie können sie in der neuen digitalen Welt geführt werden?
  • Praktische Themen: Wie sollten  komplexe Fragen (nicht) bearbeitet werden?
  • Schulung agiler Methoden für die neue Führungswelt: Backlogs, Kanban, Slack, Zoom, Jitsi und weitere

Weitere Informationen senden wir Ihnen gerne; richten Sie bitte Ihre Anfrage an juerg.krebs@krebs-partner.ch

 

Downloads